Aus- & Weiterbildung

Was hält die Arbeitswelt für mich bereit? Welchen Weg möchte ich einschlagen? Das sind Fragen, die für die eigene Lebensgestaltung von großer Bedeutung sind.

Wer den Weg ins Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk wählt, der entscheidet sich für ein Berufsbild, das ganz verschiedene Tätigkeitsfelder und Anforderungsprofile auf reizvolle Weise vereint. Dem Umgang mit modernster Technik steht alte handwerkliche Kunstfertigkeit zur Seite. Und neben konzentrierter Tätigkeit an außergewöhnlichem Material bildet auch der zwischenmenschliche Kontakt einen wichtigen Gesichtspunkt dieses Traditionsberufs.

Dabei warten die beiden Fachrichtungen „Steinmetz“ und „Steinbildhauer“ mit je eigenen Schwerpunkten und fachlichen Akzenten auf.

Die dreijährige Ausbildung erfolgt im dualen System der Berufsbildung. Das heißt, sie findet hauptsächlich im Betrieb statt, wo Sie von Anfang an in die Prozesse der beruflichen Praxis eingebunden sind.

Die dreijährige Ausbildung erfolgt im dualen System.

Das heißt, sie findet hauptsächlich im Betrieb statt, wo Sie von Anfang an in die Prozesse der beruflichen Praxis eingebunden sind.

Mit dem überwiegend theoretischen Teil der Ausbildung ist die Berufsschule betraut, die zusammen mit dem Unternehmen einen gemeinsamen Bildungsauftrag erfüllt. Darüber hinaus stehen dem Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk in Königslutter, Wunsiedel und Ingolstadt drei Bildungszentren zur Verfügung. Sie ergänzen und vertiefen die praktische Ausbildung im Betrieb und gewährleisten durch ihr obligatorisches Kursprogramm die Vermittlung des ganzen Spektrums an Kenntnissen und Fähigkeiten.

Am Ende der Ausbildung stellen Sie mit Bestehen der Gesellenprüfung Ihre berufliche Handlungsfähigkeit unter Beweis und verfügen damit über ein tragfähiges Fundament, das Ihnen eine Vielzahl weiterer Möglichkeiten erschließt.

Weiterbildung

Welche Perspektiven bietet ein Beruf? Wie kann ich mich persönlich und fachlich weiterentwickeln? Die umfangreichen Weiterbildungsangebote im Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk stellen nicht nur sicher, dass Sie im rasanten technischen und wirtschaftlichen Wandel auf der Höhe der Zeit bleiben.

Auch dem Wunsch, am eigenen Kompetenzprofil zu arbeiten, kommen zahlreiche Schulungen aus den Bereichen Gestaltung, Restaurierung und Denkmalpflege, Werkstoffkunde, CAD/CNC-Technik, Bau- und Friedhofsrecht, Schrift oder Transportwesen entgegen.

Die Vorbereitung auf weitere Prüfungen gehört ebenfalls zum Angebot vieler Bildungseinrichtungen. Denn der Erhalt des Gesellenbriefes eröffnet eine ganze Reihe attraktiver Möglichkeiten zur fachlichen Spezialisierung und Weiterqualifizierung. So berechtigt der Meisterbrief dazu, einen Betrieb zu führen und selbst Nachwuchs auszubilden. Auch dem Besuch einer Hochschule, um beispielsweise Architektur oder Ingenieurswesen zu studieren, steht damit nichts mehr im Wege. Mit dem Betriebswirt im Handwerk, dem Restaurator im Handwerk und dem Techniker Fachrichtung Steintechnik gibt es außerdem einen ganzen Strauß an beruflichen Aufstiegsoptionen für den engagierten Nachwuchs.